Bestzeitregen in Germering

Am 16.10.2021, sind die Fürstenfeldbrucker Wasserratten, mit 30 Teilnehmern beim 2. Corona Cup des Nachbarvereins SSG Neptun Germering angetreten. Das Wettkampfprogramm beinhaltete für alle Schwimmer:innen, 100 m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil, sowie für die jüngsten Schwimmer:innen statt 100 m Schmetterling, die halbe Distanz, 50 m Schmetterling. Insgesamt sind bei 101 Starts 81 Bestzeiten gefallen, herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmer:innen!

Im ersten Abschnitt ging es mit den jüngsten (<= 2009 Jahrgang) Mädels los. Den Wettkampf aus Sicht des SVFWs, eröffnete Franka Hof (2011), mit ihrem 50 m Schmetterling Rennen. Dabei konnte sie ihre Bestzeit um 9 Sekunden auf 00:45,51 verbessern. In den nachfolgenden Starts konnte Franka Hof, sich für die vergangenen Trainingseinheiten belohnen und wuchs über sich hinaus. Am Ende des kurzen Abschnitts standen hervorragende neue Bestzeiten: 100 m Rücken in 01:35,82, 100 m Brust in 01:49,07 sowie 100 m Freistil in 01:31,61.

Im Jahrgang 2010, war in der Gesamtwertung aus Fürstenfeldbrucker Sicht Maida Stark mit dem dritten Platz, trotz zwei Premiere Wettkämpfe -100 m Schmetterling und 100 m Rücken-, die stärkste und schnellste Schwimmerin. In der Gesamtwertung im Jahrgang 2009, gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Marie-Therese Schindler und Klara Hof. Beide Schwimmerinnen entwickeln sich von Trainingseinheit zu Trainingseinheit weiter, weshalb bei 4 Starts jeweils 4 Bestzeiten zu verzeichnen waren. Beide Mädels, sind nach 3 Starts innerhalb von 60 Minuten noch ein ausgezeichnetes 4 Rennen, 100 m Freistil geschwommen und blieben dabei mit 01:18,48 sowie 01:18,98 erstmals unter 01:20. Sina Wieland, ebenfalls Jahrgang 2009, trat trotz frischer Bänderüberdehnung sowie gesundheitlichen Einschränkungen an und stieg nach jedem Rennen mit einer sehr guten neuen Bestzeit aus dem Wasser.

Einen Jahrgang älter (2008), konnte sich in der Gesamtwertung Jannie Rebmann den 2. Platz und Lena Becker den 3. Platz sichern. Beide schwammen in 4 beherzten Rennen vier neue Bestzeiten. Insbesondere die Leistung über 100 m Rücken, eine Verbesserung von 4,53 Sekunden bei Jannie Rebmann und bei Lena Becker eine Verbesserung von 5 Sekunden über 100 m Brust sind sehr erfreulich und hervorzuheben.

Sofie Limmer, eine der trainingsfleißigsten Wasserratten konnte im Jahrgang 2007 in der Gesamtwertung Platz 3 belegen. Vier persönliche Bestzeiten bei vier Starts sind außergewöhnlich, besonders herauszuheben ist ihre enorme Steigerung über ihre „Angst-Strecke“ 100m Schmetterling, aber auch über ihr Parade-Strecke 100m Brust, bei der Ihr in 1:29,86 min die 1.30er Marke erstmalig knacken konnte. Leonie Schranner gehörte auch in den schwierigen Corona-Lockdown Zeiten zu den Fleißigsten und absolvierte zusätzlich äußerst erfolgreich ihre Abitur-Prüfungen. Mit drei persönlichen Bestzeiten und 2 Tages-Bestzeiten holte Leonie den Sieg in der 2003-er Gesamtwertung und Platz 2 in der Tageswertung in der offenen Klasse. Laura V. Bertram belegt im selben Jahrgang den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Erfreulich ist es, dass wir im zweiten Abschnitt (Männer der Jahrgänge 2009 und jünger) mit vier Wasserratten antreten konnten. Drei Jungs alle Jahrgang 2012, sind unser jüngster Nachwuchs und haben zu Saisonbeginn von den Minions in das JT Mini Team gewechselt. Giulio Carraturo und Francisco Makiyama Dantas, sind vor zwei Wochen bereits Ihren ersten Wettkampf in Ingolstadt geschwommen, für Laurenz Jais war es die Wettkampfpremiere. Alle drei, sind über die 100 Rücken, 100 Brust und 100 Freistil angetreten. Trotz Nervosität konnten alle drei erfolgreich zeigen, was sie im Training geübt haben. Giulio konnte sich in der Gesamtwertung, Platz 2, und Laurenz Platz 3 sichern.

Im letzten Abschnitt des Tages starteten mit Kilian Schindler (Jahrgang 2007), Tobias Grosch (Jahrgang 2006), Vinzenz Stark (Jahrgang 2004) und Felix Mende (Jahrgang 2002) vier Wasserratten. Kilian und Tobi schwammen jeweils bei allen Starts neue, herausragende persönliche Bestzeiten. Platz 4 für Kilian, Platz 2 für Tobias waren die sehr guten Platzierungen in der Gesamtwertung.

Vinzenz Stark zeigte solide Leistungen, nachdem er mit einer sehr guten persönlichen Bestzeit von 1:11,30 min in den Wettkampf gestartet ist. Felix Mende kämpft aktuell mit seiner Form und konnte sich dennoch auf Platz 2 der Tages-Gesamtwertung schwimmen.

Ebenso erfolgreich und neue Bestzeiten sind, Luisa Stannecker, Alissa Rose, Melanie Berg, Laura Bertram, Oskar Nickel, Lockau Lilli, Leonie Behr, Leonie Arlt und Elena Mittermeier geschwommen. Wir bedanken uns bei dem SSG Neptun Germering für die Einladung zu einem erfolgreichen und gut organisierten Einladungswettkampf! Wir freuen uns sehr, dass wir wieder auf Wettkämpfen starten können und dass sich alle Schwimmer:innen so großartig entwickelt und verbessert haben!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top